Versorgen Sie sich unabhängig mit Wasser

Wasser ist ein lebensnotwendiges Element für Mensch und Natur. Es wird nicht nur benötigt, um es zu trinken, sondern auch um die tägliche Körperpflege zu verrichten und damit Pflanzen zu gießen. Normalerweise erhalten die Menschen hierzulande das Wasser vom öffentlichen Netz.

In einigen Fällen beziehen die Bewohner eines Hauses ihr Wasser aus dem Brunnen oder einer Zisterne. Dies bietet den Vorteil, die Wasserrechnung zu verringern und nebenbei die Umwelt nachhaltig zu schonen. Es kann sogar vorkommen, dass in abgelegenen Regionen kein Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung möglich ist. In diesem Fall ist die Anschaffung eines Haus Wasserwerks durchaus empfehlenswert.

Gartenpumpe, Hauswasserautomat und Hauswasserwerk

Diese drei Varianten stehen bezüglich einer Wasserversorgung zur Verfügung.
Wer eine favorisiert, wird schnell feststellen, dass es hier die verschiedensten Geräte gibt, die zum Verkauf angeboten werden. Selbstverständlich kann eine Wasserversorgung auch mit einer einfachen Gartenpumpe ausgeführt werden. Angeboten werden solche Geräte mit unterschiedlicher Leistung, diese Produkte können im oberen Bereich auch den Druck für die Versorgung des Hauses erzeugen.
Nachteilig hierbei ist allerdings die Steuerung, jedes Mal muss, wenn Wasser benötigt wird, die Pumpe eingeschaltet und anschließend wieder abgestellt werden. Das ist umständlich und zeitraubend zugleich. Aus diesem Grund sind solche Pumpen für die Wasserversorgung kaum geeignet. Bewährt haben sie sich, wenn lediglich eine Pumpe für Gartenschläuche benötigt wird.

Im Vergleich dazu bietet ein Hauswasserautomat wesentlich mehr Vorteile. Diese Apparate müssen nicht von Hand gesteuert werden, das sie über einen Drucksensor verfügen, der automatisch diese Aufgaben übernimmt. Bei geringem Druck schaltet sich die Pumpe automatisch ein, bei hohem Druck stellt das Gerät den Betrieb ein. Das heißt, wenn im Haus Geräte im Betrieb sind, welche Wasser benötigen, nimmt die Pumpe automatisch den Betrieb auf und versorgt die entsprechenden Geräte mit Wasser. Sind die Apparate dagegen außer Betrieb, steigt der Druck in der Leitung, daraufhin stellt die Pumpe den Betrieb wieder ein. Das hebt den Benutzungskomfort bedeutend.

Der Nachteil eines Hauswasserautomaten liegt darin, sind in einem Haus viele Geräte an die Wasserleitung angeschlossen, die in kurzen Zeitabständen immer wieder Wasser benötigen, schaltet sich diese Pumpe ständig ein und aus. Das erhöht nicht nur deutlich den Stromverbrauch, sondern es verringert auch die Lebensdauer der Pumpe. Deswegen wird der Hauswasserautomat vor allem für kleinere Anlagen verwendet, bei denen eine konstante Wasserentnahme erfolgt.

Wenn immer wieder kleinere Wassermengen entnommen werden, ist das Hauswasserwerk die wohl beste Alternative. Dieses Werk verfügt eine ähnliche Pumpe wie ein Hauswasserautomat, nur mit dem Unterschied, dass hier ein zusätzlicher Druckspeicher angebracht ist. Diese Einrichtung sorgt dafür, dass erst nach mehreren Wasserentnahmen das Gerät ihren Dienst wieder aufnehmen muss.

Du magst vielleicht auch