Was ist besser eine Papier- oder Textiltapete?

Die Renovierung der Zimmer ist dringend nötig, doch was soll an die Wand? Die klassische Papiertapete oder einmal etwas aus Textil. Das Angebot wird immer vielfältiger. Von Uni über Streifen und von Blumen bis zur Fototapete, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auf der Suche nach der Traumtapete erkennt jeder schnell, dass es auch möglich ist, einen Raum mit verschiedenen Materialien zu gestalten. Verkehrt machen kann man eigentlich nichts. Egal, für was man sich entscheidet.

Die Papiertapete

Schaut sich jemand in einem Tapetenladen um, kann er leicht den Eindruck bekommen, dass Papiertapeten nicht mehr „ trendy“ sind. Das ist so nicht richtig. Gerade auf dem internationalen Markt werden mehr Tapeten aus Papier hergestellt als je zuvor. Ob einfarbig oder bunt, es gibt alles zu kaufen. Nur muss hier sehr auf die Qualität geachtet werden. Eine Tapetenrolle die sehr leicht in der Hand liegt, taugt nicht viel. Sie besteht nur aus einer Schicht und dann kommt schon der Druck.

Diese Tapeten haben das Manko, dass sie sehr leicht reißen, sobald sie mit Kleister in Berührung kommen. Da sie noch an die Wand müssen gestaltet sich das an bürsten als äußerst schwierig. Es sollte wirklich darauf geachtet werden, dass man einiges Gewicht in der Hand hat. Je schwerer die Rolle ist, desto besser lässt sich die Tapete verarbeiten. Damit ist auch der höhere Preis gut zu verantworten.

Tapeten aus Vinyl

Diese Tapeten bestehen grundsätzlich aus zwei Lagen. Die untere Lage besteht aus Papier oder Vlies und die obere aus Vinyl. Gegen dieses Vinyl (PVC) ist gesundheitlich nichts einzuwenden. Es wird aus Ölen und Steinsalzen hergestellt. Die Vorteile dieser Tapete liegen auf der Hand, sie ist nicht nur strapazierfähig, sondern auch abwaschbar. Also ideal für eine Familie mit Kindern. Ein weiterer Vorteil dieser Tapete, sie ist besonders leicht wieder zu entfernen. Stellt sich nur noch die Frage, woraus besteht das Vlies?

Es besteht aus einer Kombination von Zellulose und Textilfasern. Das Raumklima wird durch das Vlies nicht beeinträchtigt. Außerdem ist es nicht nötig, eine Vliestapete vorzukleistern. Es genügt, dass der Kleister auf die Wand gebracht wird und dann muss die Tapete nur darüber gestrichen werden.

Du magst vielleicht auch