Spindelmäher Test

Spindelmäher Test: Einhell GC-HM 300 / 400 Handrasenmäher nur „ok“

Ich habe mir einen Spindelmäher gekauft und möchte gerne meine Erfahrungen mit Dir teilen. Der Handrasenmäher GC-HM 300 von Einhell gehört zu den kleineren Handmähern und kostet knapp 60,- Euro online (https://amzn.to/33oxHTa). Er ist baugleich zum Einhell GC-HM 400, einzig die Schnittbreite beträgt hier 40 anstelle von 30cm wie bei meinem Modell. Es wird für kleinere Rasenflächen empfohlen und ist relativ leicht und platzsparend. Nachfolgend kannst Du Dir auch mein Video zum Spindelmäher Test von Einhell anschauen oder einfach meine Eindrücke weiter unten lesen.

Unboxing des Einhell GC-HM-300

Der Handrasenmäher von Einhell kommt in einem relativ kompakten Karton an und muss erst einmal zusammengebaut werden. Das hat bei mir mit kleineren, selbstverschuldeten Pannen etwa 20 Minuten gedauert. Werkzeug, welches für den Zusammenbau benötigt wird, war nicht dabei. Der Aufbau des Spindelmähers geht auch sehr gut alleine und es wird keine zweite Person hierfür benötigt. Was positiv auffällt: Einhell nutzt recht wenig Folie um das Ganze zu verpacken. Ein kleiner 16L Fangkorb ist ebenfalls dabei.

Einhell Handrasenmäher: der erste Eindruck

Du kennst es auch: Es gibt keine Chance auf den ersten Eindruck und die hat Einhell mit meinem Modell definitiv verk…. 🙂 Ich verstehe nicht, wieso Einhell nicht paar Cent in die Hand nimmt und dem Spindelmäher einen Gummi- oder Schaumstoffgriff spendiert. Ich halte die blanke Metallstange in der Hand und diese fühlt sich entsprechend unangenehm an. Klar, wir reden hier nicht von einem Autolenkrad oder einem Handy aber solche Kleinigkeiten sind es dann, die dann den ersten Eindruck versauen. Ansonsten wirkt der Handrasenmäher von Einhell recht solide und unauffällig. Der Fangkorb wirkt für mich winzig, ist aber wahrscheinlich bei einer kleinen Fläche gar nicht so schlimm.

Welche Verstellmöglichkeiten habe ich beim GC-HM-300?

Höheneinstellung Einhell SpindelmäherGrundsätzlich lässt sich der Handmäher von Einhell in vier verschiedenen Höhen einstellen. Bei meinem Modell waren es 13-37mm. Da die Höhenverstellung über feste Befestigungen erfolgt, kannst Du nicht selbst die Höhe zu 100% definieren, sondern musst es in ca. 6-7mm Schritten machen. Das geht aber recht easy und schnell. Der Griff lässt sich nicht in der Höhe verstellen. Dadurch, dass er aber nur aufgesetzt ist und Bewegung hat kann man das Ganze über den persönlichen Arbeitswinkel gut steuern. Ich mit meinen 1,80 Meter konnte gut damit arbeiten.

Arbeiten mit dem Einhell Spindelmäher

Einhell Handrasenmäher bei der ArbeitVorab: Der Spindelmäher von Einhell erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck. Er schneidet die Grashalme sehr sauber ab und ist dabei relativ leise. Ich schreibe hier bewusst relativ, weil ich in vielen anderen Berichten gelesen haben, dass die Spindelmäher im Vergleich zu anderen Rasenmähern sehr leise sind. Das empfinde ich persönlich leider gar nicht. Du hörst schon ein sehr lautes mechanisches Geräusch beim mähen. Willst Du es etwas leiser und verstellst die Walze minimal, ist der Schnitt nicht mehr gut und viel mehr Gras bleibt stehen. Im Vergleich zum Akkurasenmäher von Bosch ist der nicht wirklich leiser.

Apropos: Im Vergleich zum Benzinrasenmäher oder zum Akku-Rasenmäher bleiben beim Spindelmäher schon ein paar einzeln Halme stehen. Wen das stört, der sollte also lieber zu anderen Geräten greifen. Das scheint aber ein grundsätzliches Problem der Handrasenmäher zu sein.

Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass er relativ schnell hängen bleibt beim arbeiten. Sobald z.B. ein kleiner Stock oder ein kleiner Kienapfel im Rasen liegt, bleibt ihr damit hängen und müsst es erstmal entfernen. Wer wie wir eher waldig wohnt, wird dauerhaft kein Spaß damit haben. Durch die kleine Walze (30cm) dauert es auch etwas, bis man eine gewisse Fläche mäht. Dies möchte ich nicht als Nachteil angeben, da Einhell hier ganz klar empfiehlt, Flächen bis 150qm damit zu bearbeiten.

Kienapfel blockiert Handmäher

Für wen eignet sich ein Handrasenmäher?

Auch wenn ich mit meinem relativ großen Garten sicher nicht die Zielgruppe bin, kann für bestimmte Leute der Kauf eines kleinen Spindelmähers durchaus Sinn machen. Ich denke da vor allem an Leute mit einem Schrebergarten oder Wohnungen mit einem kleinen Gartenanteil. Der Mäher ist aufgestellt recht kompakt und findet in jedem Schuppen noch Platz. Zudem ist es die umweltfreundlichste Variante Rasen zu mähen – kein Strom, kein Benzin.

Ist der Einhell GC-HM-300 zu empfehlen?

Die Antwort darauf ist klar: Jain! Wenn Du zur obigen Zielgruppe gehörst, dann könnte das Ganze für Dich passen. Der Einhell Spindelmäher ist relativ preiswert und braucht wenig Platz. Er mäht gut den Rasen, sofern dieser frei von fremden Gegenständen wie Kienäpfeln und kleinen Ästen ist. Hast Du viele Bäume etc in der Nähe, würde ich mir keinen Spindelmäher kaufen. Dies liegt aber grundsätzlich am System und nicht direkt am Gerät selbst.