Gardena Streuwagen Test

Gardena Streuwagen Test: Ziemlich gut aber nicht perfekt

Ich habe den Gardena Streuwagen L getestet, da mein Wolf Garden Handstreuer leider nicht mit meinem neuen Dünger zurecht kam. Der Dünger war leider zu grobkörnig und schwer für den Motor im Handstreuer, den ich bisher genutzt habe. Obwohl ich persönlich kein Fan von Streuwagen bin, wollte ich es nochmal mit dem Gerät von Gardena versuchen. Der Streuwagen kostet mit ca. 40,- Euro etwas mehr als die üblichen Einstiegsgeräte, die es ab 25,- Euro online oder im Baumarkt zu haben gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufbau des Streuwagens von Gardena

Der Zusammenbau des Streuwagens ging wie erwartet recht schnell von statten. Innerhalb von zehn Minuten war das Gerät einsatzbereit. Zuerst werden die Räder montiert (nur aufgesteckt und mit Abschlusskappen fixiert) und dann wird der Griff aus Alu angeschraubt.

Streuwagen Teile von Gardena zum Zusammenbau

Verarbeitung des Gardena Streuwagens

Auf den ersten Blick wirkt der Streuwagen von Gardena durchaus robust und stabil. Nach einer klappen Stunde dauerhaftem arbeiten merkt man vor allem am Griff viel quietschen und etwas Spiel. Das wirkt etwas billig und sowas kennt man von Gardena normalerweise nicht. Trotzdem schränkt es nicht die Funktionalität des Streuwagens ein. Die Räder und der Streumechanismus funktioniert einwandfrei, sind jedoch nicht wie oft beschrieben kugelgelagert.

Gardenas Streuwagen im Praxistest

Vorab: Wenn Du den Streuwagen mit Dünger befüllen willst, mach das bitte an einer Stelle, wo kein Rasen wächst. Sobald versehentlich etwas Dünger daneben geht und der nicht sofort entfernt wird, verbrennt Dein Rasen an dieser Stelle.

Auf welche Stufe Streuwagen einstellen?

Mein Streuwagen hat insgesamt 5 Stufen zwischen zwei und zehn, die die Streumenge einstellen. Je kleiner die Stufe, desto weniger Streugut fällt aus dem Streuwagen. Auf jedem Dünger steht hinten eine Empfehlung je nach Hersteller und Produkt. Nicht immer steht exakt der Wagen oder Handstreuer, den Du vielleicht hast, aber Du kannst Dich hier an den Konkurrenzprodukten orientieren.

Stufe einstellen Gardena Streuwagen

In meinem Fall war die Empfehlung den Dünger auf der Stufe 4 im Streuwagen auszuteilen. Dies habe ich befolgt und erstmal den Streutest an einer kleinen Nebenstelle getestet. Erst wenn Du siehst, dass nicht zu viel Dünger auf einmal verteilt wird, gehst Du auf Deine Hauptflächen. Somit vermeidest Du eine unschöne Überdüngung.

Tipp: Du kannst jeden Dünger bis zu einem durchmesser von ca. 7mm damit ausbringen. Er eignet sich also auch super für gröbere Sorten.

Streuunterbrechung mit einem Handgriff

Das besondere am Gardena Streuwagen ist sein Handgriff, der sofort den Streuvorgang auch im fahren stoppen kann. Dadurch ist es sehr unwahrscheinlich, dass man bestimmte Stelle versehentlich überdüngt und dort der Rasen verbrennt. Beim fahren muss man den Griff allerdings durchgängig an sich ranziehen, sonst kommt nichts aus dem Wagen. In der Praxis fühlt sich das aber nicht unnatürlich an macht keine Probleme. Bei der Arbeit emfand ich den Griff und die Funktion als wirklich sehr gut.

Streubahnen sauber abfahren

Viele mehr Probleme hatte ich bei meinem kurzen Rasen mit dem einhalten der Bahnen, die ich bereits gestreut habe. Dadurch, dass ich meinen Rasen gelüftet habe, war dieser beim düngen sehr kurz. Im Nachhinein habe ich festgestellt, dass ich manche Bahnen etwas überlappend gefahren bin und es ein paar gelbliche Streifen im Rasen nach zwei Wochen gab. Das Problem hast Du aber grundsätzlich mit allen Streuwagen. Eine Alternative dazu könnte z.B. ein Handstreuer sein.

Dünger welche Stufe Streuwagen

Um dem etwas entgegenzuwirken und die Bahnen sauberer abzufahren, würde ich das nächste Mal den Rasen etwas länger lassen. Dadurch sieht man viel besser die Radspuren des Streuwagens und kann entsprechend gleichmäßig die Bahnen abfahren.

Stabilität mit wenig Streugut ist schlecht

Wie Du in meinem Video sehen kannst, hatte ich etwas Probleme mit dem stabilen Stand des Streuwagens, sobald dieser nicht mehr so voll war und der Schwerpunkt nicht mehr so weit unten war. Es kam immer wieder vor, dass der Wagen in Richtung Benutzer geneigt hat und auch mal umgekippt ist. Auf der anderen Seite ist der Standfuss montiert, daher kann der Wagen nur in meine Richtung kippen. Das Problem werden aber wohl konstruktionsbedingt alle anderen Streuwagen auch haben.

Rasen mit Streuwagen ausbringen möglich

Ich habe mit dem Streuwagen von Gardena auch normalen Rasensamen verteilt. Das hat sehr gut funktioniert. Bei mir hatte ich die Einstellung 2-4 gewählt und so sehr gleichmäßig meinen Rasensamen verteilen können.

Mein Testfazit zum Gardena Streuwagen

Ich finde den Streuwagen von Gardena durchaus gelungen. Der Mehrpreis im Vergleich zu den günstigeren Angeboten von ca. 15 – 20 Euro ist mir der praktische Streugriff auf jeden Fall wert. Dadurch hatte ich nicht mehr das Problem, dass ich beim stehenbleiben oder größeren Erschütterungen zu viel Streugut an einer Stelle verteile. Nach dem ersten Benutzen verlor der Wagen gefühlt etwas „Festigkeit“, so dass hier und da schon mal der Halterahmen aus Aluminium gequietscht hat. Zudem musste ich mich an die Instabilität des Wagens im halbleeren Zustand etwas gewöhnen musste. Alles im allen sind das aber keine KO Kriterien für mich als Hobbygärtner, so dass ich trotzdem mit dem Gardena Streuwagen gut zurechtgekommen bin und diesen auch weiterempfehlen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.