pH Wert im Boden messen mit NEUDORFF Bodentest oder Haushaltsmitteln kostenlos

Wenn Du wissen willst, ob Dein Boden evtl. sauer oder alkalisch ist, dann benötigst Du einen pH-Bodentest. Ich habe das erste Mal mit dem NEUDORFF Bodentest meinen pH Wert des Bodens bestimmt. Als Alternative habe ich eine kostenlose pH-Wert Bestimmung mit Haushaltsmittel durchgeführt und war wirklich überrascht!

Was ist der pH-Wert?

Der pH (pondus Hydrogenii) Wert gibt Dir an, wie alkalisch oder sauer dein Boden ist. Das Wort pondus Hydrogenii bedeutet soviel wie „Gewicht des Wasserstoffs“ und der Wert Wert gibt an, wie hoch die Wasserstoff-Ionen Konzentration in einer Lösung ist. Hört sich alles kompliziert ist, ist es aber eigentlich gar nicht. Dein Ziel sollte es sein, dass der pH-Wert deines Bodens in etwas bei einem pH-Wert von ca. 7 liegt und damit neutral ist. Ein neutraler Wert ist ideal für die meisten Pflanzen und Rasen im Garten.

Skala ph-wert 0-14

Wieso sollte man den pH-Wert des Bodens kennen?

Wenn Du schon zufrieden mit Deinen Pflanzen und dem Rasen bist, dann wirst du sehr wahrscheinlich einen recht neutralen Boden im Garten haben. Hast Du aber hier und da Probleme mit Rasen und anderen Pflanzen bzw. Bäume im Garten, solltest Du zumindest einen Blick auf den pH-Wert Deines Bodens werfen.

Stellst Du nach dem pH-Bodentest fest, dass Dein Boden z.B. zu sauer ist (pH-Wert unter 6, lässt sich das entsprechend nachjustieren. In diesem Fall könntest Du z.B. mit etwas Kalk den sauren Boden neutralisieren. Je besser Dein Boden, desto einfach ist es, Pflanzen dort zu züchten und ernten.

Wie funktioniert der NEUDORFF Bodentest?

Der pH-Bodentest von NEUDORFF funktioniert recht einfach. Er kostet knapp zehn Euro ist online oder auch im Baumarkt zu haben. Das beinhaltet das Testset von NEUDORFF:

  1. 8x Bodenpulver zum auflösen
  2. 20ml destilliertes Wasser
  3. kleines Reagenzglas mit Korken
  4. Gebrauchsanleitung

Inhalt pH-Test von NEUDORFF

So funktioniert der pH-Bodentest von NEUDORFF – Anleitung

Zuerst musst Du von unterschiedlichen Stellen aus einer Tiefe von etwa 5 – 15 cm Erde ausgeben. Das muss nicht viel sein, ein oder zwei Löffel reichen. Nachdem Du die Bodenproben von unterschiedlichen Stellen genommen hast, vermischt Du jetzt die Erde in einer kleinen Schüssel, damit Du eine repräsentative Probe für deinen Garten hast.

Auswertung ph Bodentest NEUDORFFAls nächstes musst Du jetzt etwas Erde in das Reagenzglas füllen (ca. 1cm). Nun füllst Du das Reagenzglas bis auf 3,5cm mit dem mitgelieferten destillierten Wasser auf. Zum Schluss fügst Du noch ein Päckchen des Bodenpulvers hinein und verschließt das Ganze mit dem kleinen Korken. Danach muss das Ganze ca. 30 Sekunden ordentlich durchgeschüttelt werden.

Nachdem alles gut vermischt wurde, stellt man das Reagenzglas aufrecht hin und wartet, bis sich die Erde unten abgesetzt hat. Nach ca. fünf Minuten sieht man wie alkalisch oder sauer der eigene Boden ist.

Zu meiner eigenen Überraschung ist mein Boden recht pH Neutral und damit gut. Du solltest so einen Test jedoch nicht direkt nachdem Du Dünger verteilt hast durchführen. Das verfälscht stark das Ergebnis. Warte dann lieber 2-3 Wochen ab.

pH-Wert messen mit Hausmittel – hier die Anleitung

Du kannst auch mit einfachen Hausmitteln, die fast jeder zuhause hat grob deinen pH-Bodenwert bestimmen. Dafür benötigst Du:

  • Backpulver oder Natron
  • Essig (egal welchen)
  • Destilliertes Wasser (abgekochtes Kondenswasser geht auch)
  • Gartenerde
  • Zwei kleine Schälchen

Zutaten für einen pH-Wert Test zuhause

Als erstes füllst Du etwas Essig in eine Schale. Es reicht wenn der Boden ein paar Millimeter bedeckt ist. Dann gibst Du etwas von Deiner Erde hinzu. Das Ganze sollte noch immer tendenziell flüssig sein und nicht zu fest. Wenn Du Dir unsicher bist, schau Dir mein Video oben an. Jetzt verrührst Du das Ganze etwas und schaust was passiert. Passiert gar nichts, dann hast Du schon mal keinen alkalischen Boden (pH-Wert über 7). Wenn es anfängt zu schäumen, dann ist der Boden etwas alkalisch.

Sauren Boden testen mit Hausmitteln

Um zu schauen, ob Dein Boden sauer ist oder nicht, benötigst Du das destillierte Wasser und etwas Backpulver. Zuerst fügst Du etwas destilliertes Wasser in die zweite Schale und vermischt es mit etwas Backpulver. Ziel ist es, dass Du eine weiße Flüssigkeit hast, die nicht mehr reagiert. Am Anfang wird es ziemlich schäumen, Du solltest eine oder zwei Minuten warten, bis sich das Ganze komplett beruhigt hat. Als nächstes nimmst Du die Erde und vermischt diese wie bereits mit dem Essig. Passiert gar nichts, dann ist Dein Boden eher neutral. Wenn Du eine Reaktion siehst, wie in meinem Video oben, dann ist Dein Boden etwas sauer.

Wie sauer oder alkalisch ist, lässt sich mit dem pH-Test für Zuhause nur erahnen. Man bekommt aber ein erstes Gefühl für den eigenen Boden und kann dann ggf. nochmal einen professionellen Bodentest machen.